Hinweis: Das Verwaltungsgericht Potsdam hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

VG Potsdam

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Die Organisation des Verwaltungsgerichts Potsdam

Die Rechtsprechung des Verwaltungsgerichts wird durch die Richterinnen und Richter in Spruchkörpern, den Kammern, ausgeübt. Eine Kammer besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten oder einer Vorsitzenden Richterin bzw. einem Vorsitzender Richter sowie aus jeweils wenigstens zwei weiteren Richterinnen oder Richtern. Im Rahmen von mündlichen Verhandlungen vor der Kammer wirken ehrenamtliche Richterinnen und Richter mit.

Das Gericht ist derzeit in fünfzehn reguläre Kammern, zwei Fach- sowie zwei Disziplinarkammern gegliedert. Weiter ist dem Gericht auch das Berufsgericht für Heilberufe angegliedert. Die sachliche Zuständigkeit aller Kammern ergibt sich aus dem Geschäftsverteilungsplan

Der Präsident des Verwaltungsgerichts steht auch der Gerichtsverwaltung vor. Er wird dabei von dem Geschäftsleiter und den Verwaltungsdezernenten, etwa dem Pressedezernenten, unterstützt.

Zum 1. Januar 2020 waren beim Verwaltungsgericht Potsdam 46 Richterinnen und Richter und 49 nichtrichterliche Bedienstete beschäftigt.