Hinweis: Das Verwaltungsgericht Potsdam hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

VG Potsdam

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Pressemitteilung vom 15. September 2006

Verwaltungsgericht Potsdam vertagt Entscheidung über Flutlichtmasten des SV Babelsberg 03 ("Karl-Liebknecht-Stadion")

Verfahren der 4. Kammer des Verwaltungsgerichts Potsdam - Aktenzeichen: 4 K 1005/02, 4 K 1611/02, 4 K 2616/02 - Die 4. Kammer des Verwaltungsgerichts Potsdam hat heute über drei Klagen mündlich verhandelt, mit denen sich Nachbarn gegen die Baugenehmigungen wenden, die der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam für die Flutlichtanlage des Karl-Liebknecht-Stadions in Babelsberg erteilt hat. Die Nachbarn machen geltend, durch die Flutlichtanlage beeinträchtigt zu werden, so unter anderem durch Reflektion von Sonnenlicht in den Reflektoren der Flutlichtanlage. Zwei Klagen sind im heutigen Termin aus prozessualen Gründen zurückgenommen worden. In der noch verbliebenen Sache hat die 4. Kammer unter dem Eindruck der mündlichen Verhandlung beschlossen, am 16. September 2006 - also am morgigen Tage - einen Ortstermin durchzuführen. Die Beteiligten sollen anschließend Gelegenheit erhalten, noch einmal schriftlich Stellung zu nehmen. Nach dem bisherigen Sachstand soll dann am 20. Oktober 2006 ohne weitere mündliche Verhandlung ein Urteil gefällt werden. Im Auftrag Ralf Leithoff (Stellv. Pressesprecher)